Kunsthüs bum Kettrar
 Kunsthüs bum Kettrar

Herzlich willkommen im  „Kunsthüs bum Kettrar"

 

Das "Kunsthüs Bum Kettrar“ in Bad Hindelang wurde 2012 eröffnet. Es beherbergt die Sammlung des zeitgenössischen bildenden Künstlers Nic Albrecht und dient dem ideellen Zweck, sein weit verstreutes Werk zusammenzuführen, zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

„Bum Kettrar“ ist der traditionelle Allgäuer Name des Hauses, der auf den Namen Katharina, im Oberallgäuer Dialekt „Kettr“, zurückgeht, den früher zwei Ehefrauen der jeweiligen Eigentümer getragen haben. Es müssen wohl so eindrucksvolle Persönlichkeiten gewesen sein, nicht ihre Gatten - wie in früheren Zeiten üblich - sondern sie mit dem Hausnamen gewürdigt worden sind.

Das nahe des Zentrums von Bad Hindelang liegende, stilvolle Anwesen ist bereits im ältesten Lageplan des Ortes von 1695 mit der damaligen Hausnummer 95 aufgeführt, war also um 1695 das 95igste Haus in Hindelang.

1999 erwarben die Nachfahrin Dr. Marion und Nic Albrecht das verfallende ehemalige Bauernhaus. Sie sanierten es von Grund auf unter Erhalt seines typischen Allgäuer Charakters und bauten es in jahrelanger Arbeit liebevoll zum heutigen "Kunsthüs bum Kettrar" um.

Es ist geplant, Themenausstellungen aus dem vielseitigen Fundus der wichtigsten Schaffensperioden Nic Albrechts durchzuführen, die auch an anderen Ausstellungsorten gezeigt werden können.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme, wenn Sie mehr wissen möchten.

Abbildung oben: Blick auf das Ostrachtal mit Bad Hindelang und Bad Oberdorf,
Foto Nic Albrecht

Kunsthüs bum Kettrar
Dr. Marion Albrecht leitet das Kunsthaus
"Kettrars Hüs" um 1900
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunsthaus-bum-Kettrar.de, Copyright Dr. Marion Albrecht. All rights reserved