Kunsthüs bum Kettrar
 Kunsthüs bum Kettrar

México - Guatemala 1963-64

„In Nic Albrechts Bildern leuchtet die Seele Méxicos!"
Adolfo (Fito) Best Maugard, Mexico D.F.1963

„Nic Albrechts Bilder zeigen in ihrem intensiven Dialog mit der wilden Natur des undurchdringlichen Urwalds Yucatáns und den darin  überwucherten Resten unserer alten untergegangenen indigenen Hochkulturen die Vergänglichkeit allen menschlichen Bemühens."
Maria Teresa Dávalos, Direktorin Museo Nácional de Artes de Pátzcuaro 1964

1963 folgte Nic Albrecht einer Einladung des Museo Nacional de Artes de Pátzcuaro nach México. Dort arbeitete er mit seinem Malerfreund Enrique Luft Pavlata gemeinsam in dessen Atelier. Er unternahm mit befreundeten Archäologen Jeep-Reisen zu den wichtigsten Kulturstätten der Mayas in den Urwäldern Chiapas, Yucatáns und Guatemalas.

Nic Albrecht lebte auch in México-City, wurde vom Kulturminister empfangen, hielt Gastvorlesungen an der berühmten Universidád Íberoamericana. Freundschaft mit dem Maler und Galeristen Guillermo Zapfe Mateos (1933-1992) und dem berühmten Filmregisseur und Schriftsteller Adolfo (Fito) Best Maugard (1891-1964). Dieser war 1931 Regieassistent Eisensteins beim Film „Qué viva México“ und Regisseur der Filme „Humanidad“1937 und „La mancha de sangre“ 1943.

México-Bildzyklen: 
"Hablamos del futuro"
"Mercado á Pátzcuaro"
"100 Studien des Urwalds"

Abb. oben: Ausschnitte aus "Hablamos del futuro", "Pachamama", "el Sueno" und "Jungle"

Nic Albrecht, México 1964, Copyright Dr. Marion Albrecht

 

 

Nic Albrecht, auf dem Rio de Balsas zum Pacific, Mexico 1964. Copyright Dr. Marion Albrecht

 

Nic Albrecht (2.v.l.) beim Brunnenbau, Guerrero, México 1964. Copyright Dr. Marion Albrecht

 

 

México. Nic Albrecht und Don Arturo Flamante  Copyright Dr. M.Albrecht

 

 

"Coconut-Party" im Urwald von Guatemala. Mitte:
Nic Albrecht Copyright
Dr. Marion Albrecht.

 

 

Wenn Sie mehr erfahren möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunsthaus-bum-Kettrar.de, Copyright Dr. Marion Albrecht. All rights reserved