Kunsthüs bum Kettrar
 Kunsthüs bum Kettrar

Das interaktive Kommunikations- und Multimedia-Design Nic Albrechts

berlin-design nic albrecht      

Ab 1964, nach Rückkehr aus New York, entwickelt Nic Albrecht interdisziplinär eine völlig neue räumliche Kunstform: begehbare Großplastiken, nach Prinzipien der Architektur gestaltete ästhetische Räume als Träger neuester Multimediatechnologie. Politische Kunst als interaktive Kommunikation. Er gilt heute als einer der Pioniere zu einer Zeit als es die heute gebräuchliche Computertechnologie und das Internet noch nicht gab.

Seine Ideen interessieren in England: für 1967/68 wird er in Nachfolge von Friedensreich Hundertwasser als Lecturer in Fine Art an das Reg.College of Art Kingston upon Hull berufen.Er lehrt dort seine Theorie einer "New Synthesis of Art."

1969 erhält er den Auftrag, sein erstes interaktives, begehbares multimediales Kunstwerk für eine Ausstellung in Budapest im Rahmen eines ersten Kulturaustausches zwischen Ost und West zu realisieren. Dafür geht er in das damalige weltpolitische Hochspannungsfeld Berlin mit der Mauer zurück und gründet sein Studio für neue, politische, interaktive, intermediale Berlin-Gesamtkunst. In den folgenden 20 Jahren entstehen Reihen von Werken mit historisch-kulturellen und gegenwartspolitischen Inhalten, für die er nach gewonnenen Wettbewerben zahlreiche öffentliche Aufträge des Landes Berlin und Preise des Internationalen Design-Zentrums Berlin erhält. Mit der Wiedervereinigung beendet Nic Albrecht diese erfolgreiche Schaffensperiode.

Nic Albrechts Auseinandersetzung mit der Berliner Mauer treffen den Nerv der Zeit und berühren die Menschen in aller Welt. Sie werden von 1969-89 insgesamt 571mal ausgestellt, davon 150mal weltweit.  Alle Design-Objekte sind im Besitz des Landes Berlin.

Ein Muster seines bekanntesten und Design-preisgekrönten  Multiple-Objekts „berlin-türme design nic albrecht“- befindet sich im "Kunsthüs Bum Kettrar" in Bad Hindelang.

 

"Berlin-Türme",
Serielles Lichtdesign von Nic Albrecht, preisgekrönt vom IDC (Internationalen Design-Centrum) Berlin

 

 

Interaktives  Designobjekt Nic Albrechts in Frankreich

 

 

In seinem Berliner Design-Studio mit der ältesten Frau, die er je geküsst hat

 

 

Nic Albrecht in einer seiner großen Multimedia- Berlin-Ausstellungen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunsthaus-bum-Kettrar.de, Copyright Dr. Marion Albrecht. All rights reserved